Der Sprung in die Selbstständigkeit

write-593333_1280Jahr für Jahr nehmen etwas mehr als 300.000 Menschen in Deutschland ihr Glück selbst in die Hand und wagen den Sprung in die Selbstständigkeit. Das sind nur die, die es auch als Haupterwerb planen. Als Existenzgründer hat man den Kopf voll mit allen möglichen Dingen. Was benötige ich an Arbeitsgerätschaften? Wie firmiere ich? Woher bekomme ich Kunden und Aufträge? An Versicherungen wird da oft erst sehr spät gedacht – in manchen Fällen leider zu spät. Wer selbstständig arbeitet (also selbst und ständig arbeitet), dem nützen hierbei private Versicherungen in der Regel nichts. Hier wird gewerblicher Versicherungsschutz nötig! Ist dieser nicht vorhanden, müssen Sie eben selbst dafür aufkommen, wenn Sie einen Schaden verursachen. Das wäre als Kleinschaden nicht weiter schlimm – in der Praxis belaufen sich gewerbliche Schäden aber schnell auf mehrere tausend Euro. Das ist dann alles andere als ein glücklicher Start in die Selbstständigkeit. Ein Minimum an Absicherung wie z. B. eine Betriebshaftpflicht sollte möglichst vom ersten Tage an vorhanden sein. Planen Sie selbst, die Chance der Selbständigkeit zu ergreifen, kommen Sie bitte unbedingt auf uns zu.

Veröffentlicht unter News